Wohnen und Betreuung:  header-receiver  +49 551 77 111      Wohngruppe Friedländer Weg:  header-receiver  +49 551 42 461

Wohngruppe Friedländer Weg

Unsere Werkstatt

Betreut wird die Werk­statt von einem ausge­bildeten Tischler­meister mit lang­jähriger Erfahrung in der Ausbildung von Jugend­lichen.

Die Werkstatt besuchen Jugend­liche, die aus unter­schied­lichen Gründen aktuell nicht zur Schule gehen können. Oft waren sie vorher in einer Klinik und müssen erst wieder lernen, Anforderungen zu erfüllen bzw. Vertrauen in ihre eigenen Fähig­keiten zu entwickeln. Die Anfor­derungen werden den jeweiligen Möglich­keiten angepasst und ent­sprechend gesteigert.

Die Arbeiten

Wohngruppe Friedländer Weg: Unsere Werkstatt
Die Jugend­lichen arbeiten haupt­säch­lich mit dem Mate­rial Holz, das sie ent­sprechend ihrer Wünsche und Möglich­keiten bear­beiten. Dabei können auch durchaus Möbel für das eigene Zimmer ent­stehen.
Wohngruppe Friedländer Weg, Göttingen
Aber auch der Ein­satz anderer Mate­ria­lien (Draht, Gips, Stein, Farbe) ist möglich. Zusätz­lich wird viel Wert darauf gelegt, über Sport­übungen einen Aus­gleich zur Werk­statt­arbeit zu finden, die eigene Durch­halte­fähig­keit zu erhöhen, Kondition zu entwickeln, Konzen­tra­tions­störungen gegen­zu­steuern oder ein­fach auch das Gefühl von Gemein­sam­keit und Spaß zu erleben.
Stephan Sender. Sozialpädagisches Schüler- und Lehrlingszentrum e.V., Göttingen
Stephan Stender Werk­statt­leiter

Träger

Sozial­päda­go­gisches Schüler- und Lehr­lings­zentrum e. V.
Mitglied im Pari­tä­tischen Wohl­fahrts­verband Nieder­sachsen

Der Paritätische Gesamtverband

Unsere Wohngruppe

Die Wohn­gruppe Fried­länder Weg ist eine statio­näre Jugend­hilfe­ein­rich­tung des sozial­päda­go­gi­schen Schüler- und Lehr­lings­zen­trum e. V. (SuLZ) und bietet Platz für 10 Jugendliche ab 14 Jahren.

Voraus­setzung für die Aufnahme ist eine Kosten­zusage und die grund­sätz­liche Bereit­schaft des jungen Menschen, in einem behü­tenden, aber auch fordern­den Rahmen leben zu wollen.

Rechts­grund­lage für eine Aufnahme bilden die § 34, 35a und 41 SGB VIII.

Unser Konzept ist besonders geeig­net für junge Menschen, die klare Struk­turen und feste Regeln brauchen. Wir bieten den Jugend­lichen auf ihren indi­vi­duellen Wegen zur Selbst­ständig­keit zuver­lässige Unter­stützung in allen Bereichen. Ein beson­derer Schwer­punkt ist auch die intensive Betreuung nach einem längeren Klinik­auf­ent­halt.

Was bieten wir an?

  • Vermitt­lung lebens­prak­tischer Fertig­keiten
  • Schul­unter­stützung
  • Trainings­werk­statt
  • Beruf­liche Orientierung
  • Eltern­arbeit
  • Freizeit­gestaltung
  • Therapie­begleitung
  • Rück­führung in die Familie

Was können die Jugend­lichen bei uns erreichen?

  • Ver­selbst­ständi­gung
  • Eigen­ständigkeit in der Haus­halts­führung
  • Schul­abschluss/Berufs­aus­bildung
  • Ange­messenes Konflikt­lösungs­verhalten
  • Emotio­nale Stabili­sierung und Identi­täts­findung
  • In Einzel­fällen Reinte­gration in die Familie
  • Soziales Lernen
  • Sinn­volle Frei­zeit­gestaltung

Das Betreu­ungs­team

  • 5 päda­go­gische Fach­kräfte
    für den Tag­dienst
  • 4 päda­go­gische Fach­kräfte
    für den Nacht­dienst
  • 24-Stunden-Betreuung
  • 1 Tischler­meister
    für den Werk­statt­bereich
  • Verwaltungs­angestellter
Schüler- und Lehrlingszentrum Göttingen e.V.
Bank für Sozialwirtschaft Hannover
IBAN DE33 2512 0510 0007 4088 01
mail@sulz-goettingen.de
 

Wohnen und Betreuung

Rosdorfer Weg 11 · 37073 Göttingen
Telefon 0551 77111 · Fax 0551 7702294
wub@sulz-goettingen.de
 

Wohngruppe Friedländer Weg

Friedländer Weg 36 · 37085 Göttingen
Telefon 0551 42461 · Fax 0551 485496
wfg@sulz-goettingen.de